Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

183 SACHSENRING TEIL II

Heute komplettieren wir den Überblick über die klassischen deutschen Rennstrecken – die grossen Drei: Nürburgring (als ständiger, regelmässiger Begleiter der Blogposts), Hockenheimring, Sachsenring – alle mit einer langen illustren Geschichte.

Der Sachsenring liegt bei Hohenstein-Ernstthal und bietet, nebst anderem, einen ganz herausragenden Anlass: der Motorrad Grand Prix Deutschland im Rahmen der FIM Weltmeisterschaft, dieses Jahr vom 19. – 21. Juni 2020; besuche doch diesen Anlass, mit spannenden Rennen und all den furchtlosen Rennfahrern! 

Gemäss Wikipedia wurde das erste Rennen 1927 auf öffentlichen Strassen durchgeführt. Von 1961 bis 1972 fand der Grosse Preis von Ostdeutschland für Motorräder statt. Die schnellste Runde fuhr der 15-fache Weltmeister Giacomo Agostini auf einer MV Agusta mit fast 180 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit.

Die Entwicklung dieses Landesteils nach der Wiedervereinigung von Deutschland umfasste in den Neunzigerjahren auch den Bau einer kürzeren Strecke, um dem nationalen und internationalen Motorsport (Motorrad- und Autorennsport) eine Plattform zu bieten. Der Motorrad Grand Prix Deutschland wartet immer wieder mit beeindruckenden Zahlen auf: eine Zuschauerzahl von über 200'000 ist keine Seltenheit.

Die aktuelle Strecke: die Länge beträgt knapp 3,7 km. Gefälle von bis zu 12.8 Prozent und Steigungen bis zu 10 Prozent bieten eine spannende Aufgabe für jeden Rennfahrer. Es gibt 10 Links- und 4 Rechtskurven (siehe bitte die Empfehlung) und es wird im Gegenuhrzeigersinn gefahren

Zu guter Letzt: es ist eine schöne und interessante Gegend, die dazu einlädt, einige Tage zu verweilen.

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       https://www.sachsenring-circuit.com/

Zurück