Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

164 EINE EINZIGE PFERDESTÄRKE

Der Blogpost von letzter Woche handelte von vielen Pferdestärken, 1 PS und einer Hochzeitsfeier, der Kirche und einem Pastor. Heute schauen wir in diesem weiteren Zusammenhang zurück ins 18. Jahrhundert.

Ein Beispiel, eine prägende Figur, finden wir in George Whitefield (16. Dezember 1714 - 30. September 1770) – ein Wanderprediger, tätig in Grossbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika. Durch seinen Dienst veränderte sich in dieser dunklen Zeit vieles zum Besseren, im geistlichen und sozialen Bereich – und das war dringend nötig! Sein hauptsächliches Transportmittel zu Land: 1 PS, ein Pferd. 

Während seines Aufenthaltes in Amerika war er mehrere tausend Kilometer auf dem Pferderücken unterwegs; er wollte so viel wie möglich von diesem Land aus eigener Anschauung kennen lernen. Zudem hielt er mehr als tausend Predigten – vor unzähligen Menschen. Oft waren es über zwanzigtausend an einem einzigen Anlass.

In Grossbritannien war es ähnlich. Dort machte er noch eine ganz besondere Reise, von Schottland nach Wales: George Whitefield war über 450 km unterwegs um zu heiraten – auf einem vorzüglichen Pferd, das ihm geschenkt worden war.

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       www.losungen.de

PS   Quellennachweis: Benedikt Peters, CLV, George Whitefield; www.clv.de

PPS   Ein Zitat von George Whitefield: „Komm armer, verlorener, gebundener Sünder zu Christus, so wie du bist.“ Nach Ernest Bormann, Force of Fantasy: Restoring the American Dream (Carbondale: Southern Illinois University Press, 1985), p. 73.

Zurück