August 2018

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

107 SOS

Dies wurde 1906 in Berlin, Deutschland, anlässlich einer Radiotelegraph Konferenz eingeführt. Die internationale Anerkennung erfolgte 1908, also vor genau 110 Jahren. Die Bedeutung ist „Ich bin in extremer Gefahr. Hilfe!“ und es ist ein Funksignal, welches gesendet wird, wenn etwas (beispielsweise ein Schiff) – und damit Menschen – in ernsthaften Schwierigkeiten ist.

Weshalb die Buchstaben SOS? Damals wurden Morsezeichen gebraucht – ein Code mit drei Symbolen, die Punkt, Strich und Pause (Unterbruch) genannt werden. Folglich besteht SOS aus Punkt-Punkt-Punkt-Strich-Strich-Strich-Punkt-Punkt-Punkt. Damit sollte etwas geschaffen werden, das nicht missverstanden werden konnte.

Oft denken die Leute, es müsse sich da um eine Abkürzung handeln – drei Worte, die mit diesen Buchstaben anfangen. Sie sagen, es sei eine Abkürzung für „save our ship“ („rettet unser Schiff“) oder „send out succour“ („sendet Hilfe“) oder „save our souls“ („rette unsere Seelen“). So ist es aber nie gewesen.

Gleichwohl bevorzugt The Castiron die letztere Aussage, „rette unsere Seele“, weil es sich auf das Wesentliche konzentriert – auf das Diesseits und  das Jenseits. Siehe doch dazu bitte auch die heutige Empfehlung, mit weiteren Aspekten zu diesen bedeutenden Grundlagen.

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       http://thecastiron.ch/de/pastor-de.html

PS. Quellennachweis: https://www.quora.com/What-is-the-meaning-of-SOS

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

106 SRS

Heute stehen das SRS Motorsportwochenende und damit auch die Organisation Sportler ruft Sportler im Mittelpunkt; weiter geht es auch um Institutionen mit ähnlichem Schwerpunkt. Es handelt von Vision und Mission, gründend auf bedeutenden und einschneidenden Lebenserfahrungen. Zu dem allem gibt es auch entsprechende Querverweise.

In diesem Jahr und im Vorjahr hatte The Castiron das Vorrecht am jährlichen SRS Motorsportwochenende teilnehmen zu dürfen; der Motorsport stand im Zentrum, aber nicht nur. All die anwesenden Menschen waren verbunden durch ihre Liebe zum Motorsport, aber auch durch den christlichen Glauben. 

The Castiron begegnete vielen eindrücklichen Persönlichkeiten, wie beispielsweise den Männern und Frauen vom Team Kaiser (mehr darüber in Blogpost 38 und 83) und Alex Dias Ribeiro (mehr über ihn in Blogpost 73 und 89). Letzterer, ein ehemaliger professioneller Autorennfahrer, war viele Jahre Geschäftsführer von Atletas de Cristo no Brasil, www.atletasdecristo.org - einer mit SRS vergleichbaren Organisation. Und: schaue das Bild - rate, wer ist wer, Thomas Kaiser (Tractor Pulling), Alex Dias Ribeiro (Formelrennsport)!

Was SRS (siehe bitte Empfehlung) im deutschsprachigen Europa, ist Athletes in Action in der englischsprachigen Welt. Alle erwähnten Institutionen haben grundlegend gemeinsam, dass sie den Bedürfnissen von Sportlern ganzheitlich begegnen wollen: an Leib Seele und Geist.

Nächste Woche wird Euch The Castiron SOS näher bringen.

Foto: SRS Motorsport. Danke!

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       www.srsonline.de

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

105 EINZIGARTIG 201808

Der heutige Blogpost ist in erster Linie in eigener Sache und schaut auch nochmal kurz zurück auf bisherige Beiträge mit dem Thema Fahrstil.

Genau vor 2 Jahren präsentierte The Castiron den ersten Blogpost. Obschon die Perspektive das wahre Leben ist, sollte etwas Einzigartiges geschaffen werden - Du beurteilst, ob das gelungen ist oder nicht!

Einige frühere Blogposts befassten sich mit dem Fahrstil. Einzigartig ist auch da ein Schlüsselwort. Es gibt viele Möglichkeiten unterwegs zu sein, sei es hinter dem Lenkrad, sei es generell auf der Strasse des Lebens - in jedem Fall mit der Absicht, das richtige Ziel zu erreichen.

Und bitte vergiss nicht: jeder einzelne Mensch hat weniger als 10 Doppelgänger, falls überhaupt. Diese können wohl äusserlich gleich sein, sonst aber nicht. Deshalb: einzigartig! Sei einfach Du selbst.

Nächste Woche wird Euch The Castiron (Euer „real-life blogger“) SRS näher bringen.

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       www.losungen.de

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

104 NICHT VERLIEREN KANN DEN SIEG BEDEUTEN

Das Ende ist wesentlich. Es ist unterschiedlich und doch recht nahe am Thema „um als Erster anzukommen musst du erst mal ankommen“. Dazu etwas aus der Sicht des Rennfahrers und aus der Perspektive des Pastors.

Über allem und grundsätzlich dazu ein Zitat des ehemaligen Skirennfahrers und Fernsehkommentators Bernhard Russi: „Es ist eine Gratwanderung zwischen zuviel und genug. Manchmal geht es eben nicht voll. Manchmal ist das totale Risiko nicht der Schlüssel zum Erfolg. Manchmal ist es wichtiger, das Rennen in gewissen Passagen nicht zu verlieren, als es dort gewinnen zu wollen.“

Dieser äusserst populäre Schweizer gewann Goldmedaillen an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, Abfahrtsrennen und Disziplinenwertungen - um nur einiges am Rande zu erwähnen. Soweit eine Sicht des Rennfahrers, sei es ein Skirennfahrer oder ein Motorsportler.

Es ist ähnlich in unseren Leben. Kalkuliertes Risiko könnte da ein Begriff sein - den Blick auf das Ende nicht verlieren. Der Pastor lädt dazu ein in der Bibel Hebräerbrief 13, Vers 7 zu lesen (siehe bitte Empfehlung).

Entscheidend ist das wirkliche Finale; wir alle sind auf dem Weg, auf der Strecke! Und zuletzt nochmals: behalte das Ende im Auge, es ist auch sehr abhängig von unserem Unterwegssein.

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       https://www.bibleserver.com/text/LUT/Hebräer13

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

103 DIE ÄLTESTE FIA MEISTERSCHAFT

Nein, es ist nicht die FIA Formel 1 Weltmeisterschaft. Es ist die FIA Berg-Europameisterschaft, erstmals ausgetragen im Jahr 1930. Es ist der Schauplatz von vielen, vielen Geschichten, von sehr traurigen bis hin zu heroischen!

Eine allgemeine Beschreibung findet sich auf www.fia.com; in Kürze: „Es ist ein extrem intensives Rennen für den Fahrer, auch wenn es kurz ist – ein Rennen gegen die Zeit auf einer engen, gewundenen Strasse. Der Fahrer ist sehr allein – und seine Konzentration ist entscheidend, wie auch das Vertrauen in sein Fahrzeug und die Streckenkenntnis. Das geringste Zögern kann die gesamte Leistung beeinflussen, die Zeit scheint dann schneller zu laufen als sonst. Die Rennstrategie ist klar – ‚maximale Attacke’ vom ersten bis zum letzten Zentimeter der Strecke, wie bei einem 100 Meter Lauf. Bergrennen bieten einen authentischen Charme, eine natürliche Kulisse, schwierige Strecken, Fahrer mit wahrhaft innerem Antrieb, furchtlosen Motorsport mit spektakulären Fahrzeugen und grosse Nähe zum Publikum.“

Bergrennen gehörten zu den grossen Lieben der Motorsportaktivitäten von The Castiron. Das Gefühl, ganz auf sich allein gestellt zu sein, für einige Minuten der einsamste Mensch auf der Welt zu sein, kann nicht richtig beschrieben werden. Sein Herz schlägt immer noch dafür. Und: es ist hilfreich sich bewusst zu sein, welchen Herausforderungen man sich da stellt, manchmal in Geschwindigkeitsbereichen gegen 160 km/h, manchmal noch deutlich darüber – abhängig von Fahrzeug und äusseren Bedingungen.

In einigen Tagen treffen sich die furchtlosen Fahrer wieder in der Schweiz, zum St. Ursanne - Les Rangiers Bergrennen vom 18. – 20. August 2018, im Rahmen der FIA Berg-Europameisterschaft. Es ist eines der Rennen mit oft wechselnden Wetterbedingungen; in Kombination mit den horrenden Geschwindigkeiten eine explosive Mischung!

Nächste Woche: Nicht verlieren kann den Sieg bedeuten.

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron

Empfehlung:       http://thecastiron.ch/de/rennfahrer.html

PS. Quellennachweis: https://www.fia.com/events/european-hill-climb-championship/season-2017/fia-european-hill-climb-championship