August 2017

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

54 VERWANDTE 201708

Verwandte. Nein, nicht die Verwandten von The Castiron. Wir wollen uns kurz die engsten Verwandten von Eleanor V anschauen, dem Ford Mustang von The Castiron. 

Generation 1, 1964 – 1973. Erwähnenswerte Motoren von 4,3 l bis 7,0 l Hubraum. Das war ein glorreicher Anfang. 

Generation 2, 1974 – 1978. Ein erwähnenswerter Motor mit 4,9 l Hubraum. Das war die Zeit um die erste Ölkrise 1973. 

Generation 3, 1979 – 1993. Erwähnenswerte Motoren von 4,3 l bis 4,9 l Hubraum. Und das war die Zeit um die zweite Ölkrise 1979. 

Generation 4, 1994 – 2004. Erwähnenswerte Motoren von 4,6 l bis 5,8 l Hubraum. Es war an der Zeit für ein neues Design. 

Generation 5, 2005 – 2014. Erwähnenswerte Motoren von 4,6 l bis 5,8 l Hubraum. Eleanor V ist vom Modelljahr 2005, Werte auf dem Prüfstand von 310 PS und 450 Nm – 4,6 l Hubraum. Da wurde eine Retrowelle eröffnet, zu der dann bald einmal auch andere Autohersteller mit ähnlichen Modellen stiessen. 

Generation 6, ab 2015. Erwähnenswerte Motoren von 4,9 l bis 5,2 l Hubraum. Wir schauen vorwärts auf eine Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte. 

Bitte habt Verständis dafür, dass nur V8-Motoren aufgeführt sind. Die Sichtweise von The Castiron: in diesem Fall muss es ein V8 sein – vorzugsweise ohne Aufladung. Es lebe der Saugmotor! 

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron 

Illustrationen: Dank an Mathias Böhm und Timo Völker http://diepresse.com/home/motor/5219910/Die-Evolution-des-FordMustang-als-Comic#slide-5219910-5 

Empfehlung:       http://www.fordmustang.ch/galerienclubfahrzeuge.htm

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

53 UNTERSCHEIDEN INTERPRETIEREN PRÜFEN

Es ist nun ein Jahr her, seit The Castiron seinen ersten Blogpost veröffentlicht hat. So ist es speziell heute ein guter Tag um sich bei allen zu bedanken – im Zurückblicken und im Vorwärtsschauen, und dabei einen direkten Aufruf an Euch alle zu machen. Bitte lest die Blogposts mit wacher Kritik! 

Unterscheiden. Trennen, differenzieren, auseinanderhalten. 

Interpretieren. Den Sinn in dem, was beobachtet oder wahrgenommen wird, erschliessen. Von lateinisch: interpretari – auslegen, erklären. 

Prüfen. Feststellen, ob einer Bedingung genügt wird. Von lateinisch, probare – für geeignet erachten. 

Generell guten Rat gibt die Bibel, auch gerade zu unserem heutigen Thema, mit der Aufforderung „alles zu prüfen“. Diese Meinung basiert vor allem auf der Lebenserfahrung von The Castiron, dem Grossvater, dem Rennfahrer, dem Instruktor, dem Pastor – all dies, alles in einem, eines in allem (siehe bitte Blogpost 5). 

Für alle, die noch etwas mehr dazu lesen möchten: The Castiron lädt Euch ein, in der Bibel 1. Thessalonicherbrief 5, Vers 21 zu lesen (siehe bitte Empfehlung). 

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron 

Empfehlung:       https://www.bibleserver.com/text/LUT84/1.Thessalonicher5

PS. Wortdefinitionen: http://www.wortbedeutung.info/

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

52 PEDAL AM BODENBRETT

Vor einiger Zeit war The Castiron in einem Instruktorenteam für einen renommierten deutschen Automobilhersteller im Einsatz, irgendwo in den Vereinigten Staaten von Amerika. Im Mittelpunkt dabei standen: die Präsentation eines neuen Modells und das Demonstrieren der Traktions- und Stabilitätskontrolle. 

Gut motorisierte Limousinen mit Hinterradantrieb standen bereit, jeweils mit einem Instruktor hinter dem Lenkrad. Tag für Tag kamen neue Autohändler aus den verschiedenen Staaten, aber auch aus anderen Ländern, um freudige Erfahrungen während den Demonstrationsfahrten zu sammeln. 

Nach dem Einsteigen in das Auto sagte ein Mitfahrer: „das Gaspedal muss am Bodenbrett sein“! Und er hatte recht; es war ein Ziel zu beweisen, dass die Wirkung der Traktions- und Stabilitätskontrolle im Notfall mindestens soweit geht, dass die Motorleistung abgeregelt wird, auch wenn der Fahrer immer noch Vollgas gibt. Es funktionierte und war eine beeindruckende Erfahrung für alle. 

Eine Frage bleibt. Immer das Gaspedal am Bodenbrett? Nein, auch für dieses Pedal ist allein der Fahrer, die Fahrerin verantwortlich. Mache es richtig, sei es auf der Rennstrecke oder auf der Strasse – und da sind Riesenunterschiede! Der richtige Umgang mit dem Gaspedal, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, liegt allein an Dir. 

Und zu guter Letzt beachte bitte: die Assistenzsysteme dienen zur Hauptsache der Sicherheit! 

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron 

Empfehlung:       www.losungen.de

Gratis abonnieren Abo Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen

51 RÜCKBLICK AUF 1 BIS 50

Es ist ein guter Zeitpunkt für einen kurzen Rückblick, eine Übersicht, welche einige Punkte heraushebt: die Grundlagen, Beiträge von Drittpersonen, praktische Hilfen für Fahrer (sei es für die Strasse oder Rennstrecke) und zu guter Letzt, kurz etwas aus dem Blickwinkel des Pastors. 

Die Grundlagen. Die Blogposts 1 bis 9 bilden das Fundament, mit den Themen wie   WARUM   /   EMOTION BEFORE PERFECTION (Emotionen vor Perfektion)   /   THE SLOW BLOG (Der langsame Blog)   /   WER IST WER   /   DIE GESCHICHTE VON THE CASTIRON UND ELEANOR V   -   um einige zu nennen. 

Beiträge von Drittpersonen. Die Blogposts 13, 28, 38, 47, 48, 50 tragen zu einem breiteren Horizont bei,   EINDRÜCKE VOM BEIFAHRERSITZ   /   TRACTOR PULLING   /   SPORTCARS DAY ASCONA   /   FOTOGESCHICHTE BLÜEMLISALP SCHWEIZ   -   vielen Dank, diese Beiträge sind ein echter Mehrwert! 

Praktische Hilfen für Fahrer. Die Blogposts 14, 20, 21, 22, 27, 29, 37, 45, 49 sind hauptsächlich grundlegenden Themen für Strasse und Rennstrecke gewidmet, wie   P P P P P (proper preparation prevents poor performance / saubere Vorbereitung verhindert mangelhaften Auftritt)   /   GRIP VOR LINIE   /   TAGESABLAUF TRACKDAY   -   die meisten basieren auf Erfahrungen und Einsichten von The Castiron. 

Und noch in Kürze etwas aus dem Blickwinkel des Pastors. Die Blogposts 19 und 35 sollen besonders hervorgehoben werden, mit den Themen WEIHNACHT   und   OSTERN   -   zwei elementare christliche Feiertage! 

Bis nächsten Freitag.   -   B’hüet Di, alles Gute!   The Castiron 

Foto: Tom van Egmond, Ersigen. Danke Tom! 

Empfehlung:       www.losungen.de